Papageienhilfe NRW E.V.

Papageientierheim Wuppertal - Hilfe für Papageien in Not

Liebe Gäste...

nett ist schön, kritisch auch! Nur keine Scheu...




Gästebuch

25 Einträge auf 5 Seiten
Marion Temp-Scholz
11.10.2020 20:25:41
Vielen Lieben Dank für die tolle Betreuung und Unterstützung beim Start mit unser Polly. Wir sind froh das wir immer wieder guten Rat bekommen.
Eva Rieke
11.10.2020 11:18:43
Hallo Familie Krüger
...ich möchte mich auf diesen Wege auch noch einmal ganz herzlichen Bedanken..
Durch Herrn Krüger, hat unsere Georgina, Graupapagei, ihren Herzens Partner, Moritz, bekommen!
Herr Krüger hat über meine Geschichten, und Videos Fotos, für Georgina den richtigen Papageien Mann gefunden !
Auch mit den ganzen Papierkram bei den Ämtern, half er das alles korrekt war !!

Georgina und Moritz sind ein festes Paar geworden

Liebe Grüße
Marina Rohde
03.09.2020 14:03:58
Familie krüger sind einfach ganz tolle Menschen;die mit dem Herzen und nur an das Wohl der papageien denken. Ich musste meinen papageien schweren Herzens abgeben. Frau Krüger lässt mich an allem teilhaben . Das freut mich sehr zu sehen und zu wissen das es ihm gut geht.
Sie machen einen tollen Job mit Herz ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
Laase
02.06.2020 23:54:44
Über das Loslassen, wenn man doch den Vogel liebt … Vermittlung mit einem Super-Happy End!

Meine Mutter hat sich nicht leichtgetan, unseren geliebten Papagei und Familienmitglied abzugeben! Auch ich war sehr traurig, weil ich unseren Ara richtig klasse finde und von Herzen mag!
Aus heutiger Sicht war es aber das Beste, was wir für unseren geliebten Papagei tun konnten, nämlich ein tolles Zuhause mit einer passenden Ara-Dame über die Papageienhilfe NRW zu finden!
Die Story: Vor gut einem Jahr hatte ich unseren Vasco zu Familie Krüger gebracht, die für viele Papageien ein großzügiges Zuhause auf Zeit bieten können. Unser Vasco hat die Herzen von Herrn und Frau Krüger wie im Flug erobert, die liebevolle Zuwendung und guten Unterbringungsmö­glichkeiten mit Außenvolliere erleichterten unseren Abschied und seinen Neuanfang.

Aber die Geschichte war noch nicht zu Ende: ein gutes halbes Jahr später hat die Papageienhilfe NRW eine passende Ara-Partnerin für Vasco gefunden und ein perfektes, großzügig ausgestattetes Zuhause noch dazu!
Mit einem hohen persönlichen Einsatz und Fürsorge wurde die Vergesellschaftung durch Herrn und Frau Krüger begleitet. Dafür sind wir den beiden (und allen die daran mitgewirkt haben) sehr dankbar! Mittlerweile lieben sich die beiden Aras (es gibt wunderbare Fotos!) und das ist für uns das größte Geschenk, was wir den beiden Papageien nur wünschen können!
Die Papageienhilfe NRW hilft fachkundig und mit einem beeindruckenden persönlichen Engagement! Auch alle behördlichen und medizinischen Aufwendungen übernimmt der Verein unkompliziert und sicher.
Mein Fazit: Auch wenn Papageien vor vielen Jahren quasi Familienmitglieder wurden: die Zuwendung von uns Menschen hat seine Grenzen und Artgenossen können wir nicht ersetzen! Wer überlegt, seinen Papagei abzugeben, weil die Umstände nicht passen: Fassen Sie sich ans Herz, aus Liebe und Verantwortung zu dem langjährigen Wegbegleiter! Nichts ist schöner als zu wissen, ehrlich das Beste für seinen Schützling getan zu haben!
Ursula Tubies
13.04.2020 15:42:26
Ich möchte mich bedanken! Selber habe ich keine Papageien, sondern ich darf die 4 meiner Tochter beaufsichtigen wenn Krankheit oder Urlaub anstehen.
Leider hatte ich so gar keine Ahnung von den Tieren und trotz guter Erklärung meiner Tochter kam ich nicht klar! Gott sei dank hatte meine Tochter die Nr. von Herrn Krüger da gelassen. Er konnte mir meine Ängste nehmen und mich sehr gut beraten!
Die Tiere waren nicht krank sondern einfach nur verliebt.
Von nun an unterstütze ich diesen Verein sehr sehr gern !
Danke für die nette Beratung,
Anzeigen: 5  10   20

Es scheint wirklich keine Zufälle zu geben. Nachdem mein Nachbar Ende November plötzlich verstorben ist, schien für seinen Papagei "Lora" nur der Weg ins Tierheim vorgegeben zu sein, da auch nichts geregelt war.Ganz spontan habe ich noch versucht, ihn im Freundeskreis unterzubringen. Aber auch ohne Erfolg. Aber dadurch hat sich eine Freundin kundig gemacht, was man noch tun kann (s. Gästebucheintrag zu "Lora"). Durch sie ist es möglich geworden, "Lora" in der Papageienhilfe Wuppertal unterzubringen.Da ich mich vor Ort war, kann ich nur sagen, besser hätte es "Lora" nicht treffen können. H. Krüger hat den Papagei nicht nur übernommen, er hat das Umfeld gezeigt, hat sich Zeit genommen, erklärt und ist weiterhin mit uns in Kontakt geblieben.Die Bilder, die wir seitdem von Lora gesehen haben, sprechen für sich. Das meine ich mit "Zufall". Lora sollte es "zufallen", dass sie auf ihre alten Tage noch ein glückliches Zuhause bekommt..Vielen Dank...... auf ein gutes Jahr 2017!!!!!



Beate Ferguson

04.12.2016
11:29



Ich kann mich den anderen Gästebucheinträgen nur anschließen: So nette, hilfsbereite Tierliebhaber wie Herrn Krüger trifft man nicht oft im Leben. Ich hatte das Problem, dass der Nachbar meiner Freundin verstorben ist. Er hinterließ ein älteres Amazonenweibchen, dass ins Tierheim abgegeben werden sollte. Lora hatte leider kein schönes Leben, sie war mehr als 30 Jahre allein, ohne intensiveren Kontakt zu anderen Tieren oder Menschen. Sie tat mir total leid, und ich wollte alles dafür tun, damit sie nicht ins Tierheim muss. Gott sei Dank habe ich die Homepage von Hn. Krüger gefunden und ihm eine Email geschrieben. Er rief sofort zurück und meinte, er würde den Vogel gern aufnehmen. Zur Begrüßung stand im Wohnzimmer schon ein großer Käfig, in den Lora sofort umziehen konnte, ich war wirklich baff. Wer Herrn Krüger kennt, weiß, das ich bzw. Lora es nicht besser hätte treffen können. Nochmals herzlichen Dank Herr Krüger.




Gabi Ruf

21.09.2016
17:32



Schon mein erster Kontakt mit Herrn Krüger am 24.07.2016 hat mich sehr positiv beeindruckt. Er gab mir und meiner Schwester, Christel Bode, Hoffnung bei ihrem grossen Problem mit ihrem geliebten Graupapagei Jambo.
Zum Problem: Meine Schwester hat seit 1989 diesen Papagei, der damals auch von ihrem Lebensgefährten voll akzeptiert wurde. Leider hat sich die Situation in den letzten Jahren total verändert, da Jambo immer wieder den Klingelton des Telefons nachahmte, und dies manchmal Stunden lang.
Mein Schwager war deshalb in der letzten Zeit total genervt, so dass der Vogel und mein Schwager sich gegenseitig mit Gebrülle hochschaukelten. Meine Schwester hatte nur noch Angst um Jambo und suchte verzweifelt um Hilfe.
Auch sie war nach ihrem ersten Telefonat mit Herrn Krüger total begeistert von ihm. Er versprach ihr, in diesem Notfall den Papagei zu nehmen und ihm ein gutes Zuhause zu geben.
Nach diversen weiteren Telefonaten, in denen Herr Krüger ständig ein offenes Ohr und Herz für unser Problem hatte, und wir auch schon die Zugfahrt nach Wuppertal gebucht sowie den Schwager über alles informiert hatten, tat es diesem doch sehr leid, das Tier nach so vielen Jahren aus seinem gewohnten Umfeld zu reissen. Er versprach meiner Schwester sich bei den nächsten "Klingelattacken" besser zu beherrschen. Und somit stornierten wir die Zugfahrt und hoffen weiterhin, dass mein Schwager sein Versprechen hält.
Herr Krüger hat trotzdem angeboten, den Vogel im Notfall doch noch zu nehmen, falls mein Schwager wieder ausrasten sollte.
Vielen lieben Dank, Herr Krüger!!! Sie waren für uns der Engel in der Not. Ihre Fürsorge und Ihre Zuverlässigkeit haben uns ausserordentlich beeindruckt. Wir fühlen uns von Ihnen verstanden und sind froh, dass es noch Menschen wie Sie gibt. Weiterhin viel Erfolg bei Ihren guten Einsätzen!
Es wäre schön, wenn wir Sie im Schwarzwald einmal persönlich begrüssen dürften.




Lisa Bertram

11.09.2016
18:19



Ich habe nun auch die Internetseite von Herrn Krüger gefunden. Vor 15 Jahren fragte ich bei ihm nach einem Papagei. Ich hätte gerne einen Graupapagei gehabt. Er lud mich ein, völlig unkompliziert. Er stellte mir Fred, einen Gelbhaubenkakadu vor. Freds Brust war federlos. Fred attackierte mich sofort. Ich wollte Fred nicht haben. Herr Krüger sagte, ich solle ihm ein halbes Jahr geben. Nach 9 Monaten rief Herr Krüger mich an und lud mich nochmal ein. Er öffnete mir die Tür mit Fred auf der Schulter. Die Brust von Fred war fast wieder hergestellt. Ich habe Fred dann doch genommen. Herr Krüger half mir das Hertz von Fred zu gewinnen. Seid dem sind wir ein prima Team geworden. Herr Krüger half mir später auch bei der Vergesellschaftung mit Gelbhaubeskakadu Susi. Immer wenn ich Fragen habe rufe ich Herrn Krüger an. Er weiß nicht alles aber er ist ein Experte und das was er nicht weiß bringt er in Erfahrung.
Danke, danke, danke Stefan.
Liebe Grüße aus Dortmund
Lisa Bertram




Marion Becker
http://www.beckeramik.de

31.08.2016
20:21



Ich kenne Herrn Krüger schon seit vielen Jahren und habe noch keinen gewissenhafteren Menschen kenngelernt. Egal um welche Tier er sich kümmert, es ist bei ihm in den Besten Händen. immer steht er mit Rat und Tat zur Seite und von diesen Menschen gibt es leider nicht mehr allzu viele auf diesem Planeten. Ich kann diese Hompage allen Papageien Freunden ans Herz legen. Mach weiter so und bleib wie Du bist Stefan. LG aus Marienheide Marion Becker




Manuela Dom

27.08.2016
23:59



Herrn Krüger kann ich nur wärmsten empfehlen. Ich habe meine Nora ( Venezuela Amazone ) von Ihm bekommen. Da ich vorher noch keinen Papagei hatte, hatte ich natürlich sehr viele Fragen . Er stand und steht mir jederzeit zur Verfügung mit Rat und Tat.
Vielen Dank dafür Stefan :-)

Anja  Gotzen26.08.201615:54

Ich habe Herrn Krüger durch seine Anzeige:" Unterstützung auch bei Problemen mit Papageien" kontaktiert, da ich einen kleinen 11 Jahre alten Goldbug erworben habe und dieser sehr schlechte Erfahrung hinter sich hat und ich keinen Rat mehr wußte. Dieses aufgeweckte Männchen habe ich als neuen Partner für mein 10 Jahre altes Weibchen gekauft. Ich hatte zwei wunderbare Telefonate mit Herrn Krüger, er hat mir ein paar Tips gegeben und ich habe dadurch neuen Mut gefasst abzuwarten, wie sich das Ganze entwickelt, da das Männchen sehr bissig ist und vor allem Angst hat und ich jetzt habe ich auch noch Angst vor blutigen Bissen. Auch muss ich erst prüfen, dass meinem Weibchen nichts passiert, da sie absolut handzahm ist. Ich möchte vermeiden, dass ihr was passiert weil sie Beisserei in dem Maße nicht kennt. Ich könnte jetzt noch mehr erzählen, aber ich weiß nicht wieviel Platz dieser Eintrag zulässt. In jedem Fall bin ich Herrn Krüger sehr dankbar für seine Hilfe und Unterstützung. Sollte es mit dem neuen Männchen nicht funktionieren, dann hat mir Herr Krüger die Möglichkeit eingeräumt, dass ich das Männchen bei ihm abgeben kann. Das wäre für mich im Zweifelsfall eine große Erleichterung weil ich meine Tiere gerne artgerecht halte und wie es nunmal so ist, auch bei einem Tier kann man nichts erzwingen. Liebe und Vertrauen wächst nur aus freien Stücken. Danke Herr Krüger für Ihre Zeit und ich freue mich auf ein Kennenlernen. Ihre Homepage gefällt mir sehr gut. Herzliche Grüße aus Köln