PAPAGEIENHILFE NRW E.V.

Papageientierheim NRW

Das ist Rudi...

unser Sorgenpapagei

Wir haben Rudi übernommen als er drei Jahre alt war, gerupft, sich selbst schwer verletzend. Er wurde operiert, bekam eine Halskrause. Bei uns lernte er Gina, seine Liebe kennen. 

Kurzzeitig hörte er auf zu rupfen, biss sich nicht mehr selbst blutig. 

Wir fanden ein super tolles zu Hause, in einer kleinen Gruppe, einer großen Voliere und viel Herz und Sachverstand...

Dort hörte er auf zu rupfen, dies aber leider nur kurz, es dauerte keine drei Monate und er fing wieder an, der rechte Flügel blutig, der linke Flügel blutig um die Kloake herum wieder entzündetes Gewebe, Rudi trotzdem fit, munter und frech...

Das schlimme, namenhafte vogelkundige Tierärzte prognostizieren daraus unter Umständen einen Dauerzustand, was hohe Tierarztkosten bedeutete.

Der Zustand von Rudi ist heute stabil, die Halskrause muss er wohl ewig tragen, was ihn aber nicht stört, er fliegt, klettert und füttert Gina damit.

Paten für Rudi suchen wir heute nicht mehr.

Trotzdem können Sie helfen, mit einer monatlichen Spende ab 5,00 EUR mit dem Verwendungszweck 
Papageienhilfe allgemein
über Paypal an die 
Papageienhilfe-NRW@web.de 

Sie helfen damit noch vielen anderen Papageien.

 


 


 Danke